• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg
  • 15.jpg
  • 16.jpg
  • 17.jpg
  • 18.jpg
  • 19.jpg
  • 20.jpg
  • 21.jpg
  • 22.jpg
  • 23.jpg
  • 24.jpg
  • 25.jpg
  • 26.jpg
  • 27.jpg
  • 28.jpg
  • 29.jpg

Radsport

 

 

Der zweite Lauf der Bioracer Cross Challenge fand am letzten Sonntag bei herrlichem Herbstwetter in Radibor statt.Der RSV war mit 13 Sportlern auf der technisch sehr anspruchsvollen Runde am Start.Mit einem souveränen Sieg durch Vincent Hilbert in der U13 und Daniela Storch bei den Damen sowie einen 3.Platz durch Mario Kober bei den Senioren zeigt die Formkurve der RSV Renner deutlich nach oben und macht Hoffnung für die nächsten Rennen.

Am 28.10. dem Tschechischen Unabhängikeitstag waren Stefan(Ute) und Olli noch zu einem Rennen des Lawi-Stevens Master Cup bei unseren Nachbarn in Louny.Auf der altbekannten schnellen,kurvigen Runde in und um die Radrennbahn entwickelten sich hart umkämpfte Rennen in allen Altersklassen.Man merkt schon das bei unseren Nachbarn der Querfeldeinsport einen anderen Stellenwert hat.In der Klasse M30 wurde Stefan 5. und Olli in der M50(doch schon so alt) 4.Louny war mal wieder eine Reise wert.

Ergebnisse Radibor

Bilder Radibor

Video Louny

resized P1003182

Der Auftakt der Bioracer Cross Challenge fand dieses Jahr im Grimmaer Seumepark statt.Bei sommerlichen 24 Grad hat die RSG wie immer ihre Hausaufgaben hervorragend erledigt und eine technisch und konditionell sehr anspruchsvolle Runde abgesteckt.
Der RSV Chemnitz war mit 17 Sportlern in den verschiedenen Altersklassen am Start,davon erstaunliche 6 Starter bei den Elite Männern.Entgegen dem allgemeinen Trend der Abwanderung aus den Lizenzklassen in den Hobby/Jedermannbereich kommen unsere drei „Neulizenzinhaber" aus der Hobbyklasse und haben sich im Feld der Eliteklasse gut verkauft.

Der RSV kehrte aus Grimma mit drei Podestplätzen heim.

Vincent Hilbert / 3.Platz Schüler U13
Daniela Storch / 2.Platz Frauen
Theres Klein / 3.Platz Frauen

Nächstes Rennen der Bioracer Cross Challenge ist am kommenden Sonntag in Radibor bei hoffentlich „richtigen" Crosswetter.

Ergebnisse

Bilder

mehr zur Bioracer Cross Challenge findet ihr hier

 

 

Nach wie vor erfreut sich die Vereinsmeisterschaft unseres Vereins großer Beliebtheit.Dabei war in diesem Jahr nicht zu übersehen, dass im Vergleich zu den Vorjahren sich die

Beteiligung rückläufig gestaltete.

Zur gemeinsamen Anfahrt von der Heideschänke zum Rossauer Wald zählten wir 32 Teilnehmer. Mit Susi Müller und Jana Wagner unter ihnen zwei Frauen, die sich die

25 km lange Wegstrecke auferlegten. Mit ihnen allein wurde jedoch nicht der Anspruch an eine Familienradwanderung erfüllt.

Offensichtlich wurden doch einige durch die düsteren Wetterprognosen vergrault und zogen eine Anfahrt mit dem PKW vor.

Zum Glück bewahrheiteten sich die ungünstigen Vorhersagen nicht und nur die letzte Siegerehrung für die Elitefahrer musste bei plötzlich einsetzendem Starkregen vorgenommen werden.

Aus Vereinsmeisterschaft 2014

 

Besonders zu erwähnen wäre, dass unter Führung des Olympiateilnehmers Nico Ihle- 4. Platz im 1000m Eisschnellauf in Sotschi- auch 4 Sportler der Chemnitzer

Eislaufszene am Rennen über den „langen Kanten“ beteiligten. Und nicht nur das, sie behaupteten sich bis zum Ende im Feld der „gelernten Renner“, was bei vielen

Bewunderung hervorrief!

Großen Dank an Thomas Weigel und Marko Kufs die im Vorfeld und in der Durchführung ganze Arbeit geleistet haben. Gleicher Dank gilt Sven Mothes vom

RSV Hainichen der sich als Kamfrichter bereitstellte und für ein zweifelsfreies Ergebnis sorgte.

 

zu den Ergebnissen der Vereinsmeisterschaft 2014

 

 

Ungeachtet der Hiobsbotschaften um die Chemnitzer Radrennbahn bereiteten sich die Lizenzsportler des RSV auf die neue Wettkampfsaison vor. In der inzwischen auf 14 Sportler angewachsenen Nachwuchsgruppe der U11-U17 Klassen wurden zu Beginn des Jahres individuelle Zielvorgaben erarbeitet.

Auf deren Grundlage erfolgte die Vorbereitung auf die neue Wettkampfsaison. Der Start in die Saison klappte dadurch besser als im letzten Jahr. Alle Sportler konnten ihre Leistungen teilweise deutlich steigern. Den erfolgreichsten Start legte unser U11er Vincent Hilbert hin. Mit Podestplätzen bei den Rennen des Robert Förster Nachwuchscups in Zwenkau und Leipzig (jeweils 3. Platz) sowie dem 2. Platz bei der LVM auf der Straße in Waldenburg, sowie 3 weiteren Top 10 Platzierungen ist der „kleine“ Mann derzeit unser erfolgreichster Sportler.

Aber auch Kevin Meding und Constantin Lohse zeigten mit ihren Platzierungen unter den ersten 10 in Rochlitz ,Zwenkau oder Leipzig, das schnell Radfahren kein Hexenwerk ist. Während unser „Neuer“ Moritz Hilbert erste Erfahrungen im Rennbetrieb machte, ließen auch die anderen Nachwuchsathleten mit ansprechenden Leistungen, gerade bei den ersten Bahnrennen der Mittwochsserie in Chemnitz, ihr mögliches Potenzial aufblitzen welches nun noch über die Saison ausgeschöpft werden sollte. Die leider noch bestehenden Defizite bei der Umsetzung technisch/taktischer Rennvorgaben, werden in der nächsten Zeit Grundlage des weiteren Trainings sein.

IMG 4546
 

Dabei können sie sich sicher das eine oder Andere bei unseren neuen Lizenzfahrerinnen abschauen. Melanie Wotsch und Theres Klein legten einen Einstand nach Maß hin. So fuhr Theres Klein nach den schweren Frühjahrsrennen in Üdem (6.), Cadolzburg(10) und Schönaich(16.), am ersten Maiwochenende in Waldenburg zum Landesmeistertittel auf der Straße.

Herzlichen Glückwunsch. Durch Ihre guten Leistungen wurde sie zudem zum Start des UCI Klassikers „Gent-Welvengem“ in Belgien nominiert, welchen sie im Dienst des Koga Lady Teams erfolgreich absolvierte.

Pech hatte Melanie Wotsch, die nach einem starken 4. Platz beim Rennen in Börger leider beim Etappenrennen in Cottbus stürzte und durch die Verletzung nicht an den folgenden Rennen und der LVM teilnehmen konnte. Gute Besserung!

 

Mountainbikerin Daniele Storch startete mit einem 2. Platz beim MTB Rennen in Bautzen in die Saison und bereitet sich nun auf Ihre Höhepunkte zu den MTB Marathons vor.

theres2
 

Unsere Lizenz Männerfahrer des Elite und Seniorenbereiches starten durch ihre Ausrichtung auf die Crossrennen, wie üblich etwas später in die Saison. Eine „Abordnung“ lies es sich nicht entgehen den schwersten Ardennenklassiker „Lüttich-Bastonge-Lüttich“ mit seinen 280km Auf- und Ab selber unter die Räder zu nehmen.

 

Allen Sportlern wünschen wir eine weiterhin erfolgreiche und vor allem unfallfreie Fahrt.

 

Wir sehen uns beim nächsten Rennen….

 

Der Vorstand

P1020671

 

 

Unterkategorien

Im August  war es endlich wieder soweit das Event anlässlich des 50. Jubiläums der Steherweltmeisterschaft in Karl-Marx-Stadt fand am 13./14.08.2010 auf dem Zementoval im Chemnitzer Sportforum statt.

Wir danken allen Beteiligten, Helfern, Sponsoren und der Stadt Chemnitz für ihre Unterstützung. Ein ganz besonderer Dank gilt unseren zahlreichen Besucheren, die auch am verregneten Freitag so ausdauernd im Regen ausharrten in der Hoffnung doch noch Steher und Schrittmacher in Aktion zu sehen.

Seite 9 von 17

Unsere Sponsoren

  • braustolz.jpg
  • johnatwork.jpg
  • Logo_BikerBoarder_pantoneu_ohneDE.jpg
  • lohse.jpg
  • pfeifer.jpg
  • zahntechnik.jpg