Ungeachtet der Hiobsbotschaften um die Chemnitzer Radrennbahn bereiteten sich die Lizenzsportler des RSV auf die neue Wettkampfsaison vor. In der inzwischen auf 14 Sportler angewachsenen Nachwuchsgruppe der U11-U17 Klassen wurden zu Beginn des Jahres individuelle Zielvorgaben erarbeitet.

Auf deren Grundlage erfolgte die Vorbereitung auf die neue Wettkampfsaison. Der Start in die Saison klappte dadurch besser als im letzten Jahr. Alle Sportler konnten ihre Leistungen teilweise deutlich steigern. Den erfolgreichsten Start legte unser U11er Vincent Hilbert hin. Mit Podestplätzen bei den Rennen des Robert Förster Nachwuchscups in Zwenkau und Leipzig (jeweils 3. Platz) sowie dem 2. Platz bei der LVM auf der Straße in Waldenburg, sowie 3 weiteren Top 10 Platzierungen ist der „kleine“ Mann derzeit unser erfolgreichster Sportler.

Aber auch Kevin Meding und Constantin Lohse zeigten mit ihren Platzierungen unter den ersten 10 in Rochlitz ,Zwenkau oder Leipzig, das schnell Radfahren kein Hexenwerk ist. Während unser „Neuer“ Moritz Hilbert erste Erfahrungen im Rennbetrieb machte, ließen auch die anderen Nachwuchsathleten mit ansprechenden Leistungen, gerade bei den ersten Bahnrennen der Mittwochsserie in Chemnitz, ihr mögliches Potenzial aufblitzen welches nun noch über die Saison ausgeschöpft werden sollte. Die leider noch bestehenden Defizite bei der Umsetzung technisch/taktischer Rennvorgaben, werden in der nächsten Zeit Grundlage des weiteren Trainings sein.

IMG 4546
 

Dabei können sie sich sicher das eine oder Andere bei unseren neuen Lizenzfahrerinnen abschauen. Melanie Wotsch und Theres Klein legten einen Einstand nach Maß hin. So fuhr Theres Klein nach den schweren Frühjahrsrennen in Üdem (6.), Cadolzburg(10) und Schönaich(16.), am ersten Maiwochenende in Waldenburg zum Landesmeistertittel auf der Straße.

Herzlichen Glückwunsch. Durch Ihre guten Leistungen wurde sie zudem zum Start des UCI Klassikers „Gent-Welvengem“ in Belgien nominiert, welchen sie im Dienst des Koga Lady Teams erfolgreich absolvierte.

Pech hatte Melanie Wotsch, die nach einem starken 4. Platz beim Rennen in Börger leider beim Etappenrennen in Cottbus stürzte und durch die Verletzung nicht an den folgenden Rennen und der LVM teilnehmen konnte. Gute Besserung!

 

Mountainbikerin Daniele Storch startete mit einem 2. Platz beim MTB Rennen in Bautzen in die Saison und bereitet sich nun auf Ihre Höhepunkte zu den MTB Marathons vor.

theres2
 

Unsere Lizenz Männerfahrer des Elite und Seniorenbereiches starten durch ihre Ausrichtung auf die Crossrennen, wie üblich etwas später in die Saison. Eine „Abordnung“ lies es sich nicht entgehen den schwersten Ardennenklassiker „Lüttich-Bastonge-Lüttich“ mit seinen 280km Auf- und Ab selber unter die Räder zu nehmen.

 

Allen Sportlern wünschen wir eine weiterhin erfolgreiche und vor allem unfallfreie Fahrt.

 

Wir sehen uns beim nächsten Rennen….

 

Der Vorstand

P1020671

 

 

Unsere Sponsoren

  • braustolz.jpg
  • johnatwork.jpg
  • Logo_BikerBoarder_pantoneu_ohneDE.jpg
  • pfeifer.jpg
  • spk-logo-mobile.png
  • zahntechnik.jpg